ISO 9001:2000
ISO 9001:2000 zertifiziertes Rechenzentrum

Wir betreiben unser Equipment in einem ISO 9001:2000 zertifiziertem Rechenzentrum.

Equinix Rechenzentrum Düsseldorf

Im April 2003 hat smartTERRA mit Equinix (zuvor IXEurope) einen kompetenten Partner gefunden, dessen technischer Standard in punkto Zuverlässigkeit, Sicherheit und Flexibilität den meisten Wettbewerbern deutlich überlegen ist. Seitdem betreiben wir unsere Server - und alles, was sonst noch dazu gehört - in den Räumen des Equinix-Rechenzentrums in Düsseldorf. Die Kooperation mit Equinix bietet unseren Kunden zum einen ein hohes Maß an Ausfallsicherheit und gewährleistet dadurch permanente Erreichbarkeit; zum anderen sind die Daten sicher geschützt: vor dem Zugriff unbefugter Personen und der Vernichtung durch Umwelteinflüsse.

Rechenzentrum Außenansicht
Biometrische Einlaßkonrollen
Vereinzelungsanlage
lückenlose Videoüberwachung

Zugang - nicht für jedermann

Der Zutritt zum Equinix-Rechenzentrum in Düsseldorf wird durch den hauseigenen Sicherheitsdienst streng überwacht - natürlich rund um die Uhr. Die Arbeit des Sicherheitspersonals wird durch technische Sicherheitseinrichtungen ergänzt, etwa biometrische Erkennungssysteme und kundenspezifische Zutrittskarten. CCTV-Farbkameras registrieren innerhalb und außerhalb des Gebäudes alle Bewegungen und speichern diese Aufzeichnungen einen Monat lang.

Registrierte Personen - zum Beispiel Mitarbeiter oder Bevollmächtigte eines Kunden - erhalten 24 Stunden am Tag Zutritt, wenn sie sich am Empfang ausweisen können. Das Sicherheitspersonal ist dennoch berechtigt, mitgeführte Behältnisse auf deren Inhalt zu überprüfen. Denn nur so können Ihre Systeme vor mutwilliger oder fahrlässiger Zerstörung geschützt werden.

Den störungsfreien Betrieb aller Systeme des Rechenzentrums überwachen speziell ausgebildete Techniker direkt vor Ort über Monitore aus einem Kontrollraum heraus. Im Falle eines Falles können sie so schnellstmöglich eingreifen. Darüber hinaus wird in einer Datenbank alles protokolliert, was mit Ihren Systemen zu tun hat: Kommunikation, Wartung, Verkabelung und Zutritt.

Ausfallsicherheit - sichert Erreichbarkeit

Die redundante Anbindung des Rechenzentrums an den lokalen Stromversorger sorgt dafür, dass das Hauptnetz permanent mit ausreichend Energie versort wird. Alle Schaltanlagen entsprechen den hohen technischen Qualitätsansprüchen von Equinix. Sollte trotzdem einmal der Strom ausfallen, verschafft die USV-Anlage ausreichend Zeit, um zu handeln. Bereits nach 90 Sekunden übernimmt dieses autarke Notstromaggregat für mindestens 36 Stunden die Energieversorgung der Server. Diese Zeit kann beliebig verlängert werden, weil der Kraftstoff während des laufenden Betriebs nachgefüllt werden kann.

Ebenfalls - in nahezu jeder Eigenschaft redundant ausgelegt - sorgt die Klimaanlage für optimale Umgebungsbedingungen auch bei maximaler Auslastung des Rechenzentrums. Jedes Klimagerät hat einen Ersatzkompressor, zwei voneinander unabhängige Kühlkreisläufe und eine eigene Reservepumpe.
Das Technikleitsystem des Rechenzentrums reguliert und überwacht alle Einrichtungen des Gebäudes, um die Umgebungsbedingungen für die Hardware auf einem konstant sehr guten Niveau zu halten. Das beginnt bei der Regulierung der Kühlleistung und endet bei der Messung des Staubgehalts in der Luft.

Branderkennung - besser als die Feuerwehr

Das Equinix-Rechenzentrum ist mit einem intelligenten Brandschutzsystem ausgestattet, das in drei Stufen arbeitet und notfalls ohne Zeitverzögerung eingreifen kann. Das Rauchansaugsystem kontrolliert auf der ersten Stufe zonenspezifisch und kontinuierlich die Zuluft auf Brandgase. In der zweiten Stufe erfasst das digitale Brandmeldesystem das Feuer in sogenannter Zwei-Melder-Abhängigkeit. Die Bekämpfung des Feuers erfolgt in der dritten Stufe genau in der Zone, in der sich der Brandherd befindet.

Das Brandschutzsystem setzt die HI-FOG-Technologie der Firma Marioff ein und erzielt dadurch +beraus effektive Ergebnisse mit neuartiger Effizienz. Dieses Verfahren der Brandbekämpfung ist ausgeklügelt: Spezielle Düsen erzeugen feinen Nebel, der mit hohem Druck austritt und so das schnelle Abkühlen von Rauchgasen oder Feuer bewirkt. Im Vergleich zu konventionellen Löschsystemen beschädigt diese revolutionäre Methode weder die Kundenhardware, noch werden Personen gefährdet.